Kategorien
Archiv

Correspondence

Das Maß der Abweichung als gezieltes Unterfangen

Was eint die Medien Malerei und Fotografie? Worin liegen mögliche Berührungspunkte und wie erleben eine Malerin und ein Fotograf die mediale Grenzziehung in ihrer bildnerischen Arbeit? Diesen Fragen widmen sich Isabella Scharf – Minichmair und Christian Hofstadler in ihrer Ausstellung „CORRESPONDENCE“ in der neu renovierten Galerie Schloss Weinberg. Inspiriert von ihren Reiseerfahrungen kommen sie zu jeweils anderen Bildergebnissen, die jenseits der bloßen Immitation des motivisch Gegebenen verblüffende Verbindungen zwischen grafisch-malerischen und fotografischen Aspekten aufweisen. Für den Betrachter sind es ähnliche Bildelemente, wie Punkt, Linie und Fläche, Texturen und Strukturen, die ihn durch ein gezieltes Maß an Abweichung verführen, bestimmten Irritationen nachzugehen. Auf der Suche nach diesen Abweichungen entstehen für den einfühlsamen Betrachter neue Spannungsfelder, die eine besondere Korrespondenz zwischen den Papierarbeiten und den Fotografien zulassen und ihn daran erinnern, dass er immer aktiv am Bildinhalt beteiligt ist.

Eröffnung der Galerie Schloss Weinberg mit der Ausstellung „CORRESPONDENCE“ von Isabella Scharf-Minichmair und Christian Hofstadler

Freitag, 20. September 2019

v. l. n. r. Obmann Sepp Puchner, Stellvertretende Leitung Schloss Weinberg, Mag. Miriam Kickinger, Mag. Dr. Isabella Scharf-Minichmair, Mag. Christian Hofstadler, Leader-Obmann Erich Traxler

Fotografie: Hermann Schmid 

Fotografie: Manfred Danner

Mag. Dr. Isabella Minichmair

*1971; Doktoratsstudium der Philosophie an der Kunstuniversität Linz

Studium der Malerei und Grafik ebendort 

Seit 2001 als freischaffende Künstlerin, Referentin und Kuratorin tätig Mehrjährige Leitung und Vorstandsmitglied der Fotografischen Gesellschaft OÖ. Internationale Auszeichnungen für Fotografie und Emaille-Malerei.

Arbeitsaufenthalte und Ausstellungen in Österreich, Deutschland, Tschechien, Ungarn, Großbritannien, USA und Brasilien

Website: www.farbebekennen.at

Mag. Christian Hofstadler

1962 in Freistadt geboren, lebt in St. Georgen an der Gusen. 

Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes Kepler Universität Linz. Derzeit Personaljurist im Kepler Universitätsklinikum. 

Studium der Fotografie an der Prager Fotoschule in Prag und Budweis bei Prof. Dr. Vaclav Vlašek und Prof. Jan Smok. Gründung und Aufbau der Prager Fotoschule/Österreich auf Schloss Weinberg in Kefermarkt gemeinsam mit Sepp Puchner. Seit 1995 Vortragender an dieser Schule. Von 2000 bis 2010 künstlerischer Leiter der Prager Fotoschule/Österreich. 

Seit 2016 Mitglied bei der Fotografischen Gesellschaft OÖ. Ausstellungen und Buchprojekten in Österreich, Deutschland und Tschechien.

Website: www.christian-hofstadler.at